Verbessertes Einkaufserlebnis mit Apple-Technologie und Jamf

0

Die Luxus-Kosmetikmarke Rituals setzt für die unternehmensweite Migration von PC zu Mac auf Jamf. Der Experte für Apple-Geräte-Management in Unternehmen unterstützt Rituals beim Umstieg seiner gesamten Hardware auf Apple-Geräte sowie bei der künftigen Verwaltung aller mobilen und stationären Apple-Geräte. Rituals hat mehr als 670 Geschäfte in 27 Ländern, 167 davon in Deutschland.

Bereits im Herbst 2016 startete Rituals seine Apple-Implementierung mit einem Pilotprogramm von 20 MacBooks in der Unternehmenszentrale. Das Feedback der Mitarbeiter zur Benutzerfreundlichkeit, Flexibilität und Gerätestabilität festigte die Entscheidung von Rituals, vollständig von PC auf Mac umzusteigen – der Startschuss für den Einsatz von 650 MacBooks, 700 iPads, 650 iPhones und 1.500 iPods im gesamten Unternehmen war gefallen. Jamf hat bei dieser Migration mit der notwendigen Management-Plattform unterstützt.

„Dank Jamf Pro haben wir eine klare Übersicht über unsere Geräte und können sie jederzeit in jedem Land einrichten und aktualisieren,‟ sagt Nico Wartenbergh, Chief Technology Officer bei Rituals. „Die solide Infrastruktur von Jamf Pro und der hohe Funktionsumfang helfen uns dabei, die Digitalstrategie bei Rituals erfolgreich umzusetzen. Bei unserer Apple-Einführung war Jamf der Erfolgsfaktor.‟

 Neues Kundenerlebnis: Apple-Geräte im Einzelhandel 

Rituals hat sich papierfreie Geschäfte zum Ziel gesetzt. Daher nutzen die Mitarbeiter iPads für möglichst viele Aufgaben, zum Beispiel:

  • für regelmäßige Unternehmensschulungen per Video, damit die Einhaltung der Unternehmensrichtlinien und -verfahren sichergestellt wird,
  • um den firmeninternem Newsletter zu lesen und über wichtige Neuigkeiten und Updates informiert zu bleiben und
  • um Produkte zu bestellen und den Lagerbestand optimal zu managen.

Um die Verkaufsstellen effizienter und ansprechender zu gestalten, sind außerdem in allen Läden iPod touch Geräte im Einsatz:

  • als mobiler Point of Sale, damit Kunden Produkte im gesamten Geschäft und nicht nur an der Kasse erwerben können,
  • in Verbindung mit einem Hautanalyse-Gerät, um Kunden individuelle Pflegeempfehlungen geben zu können und
  • zum Scannen von Produkten bei der Lieferung, um Inventurfehler auszuschließen.

Mobile Technologien unterstützen Erfolg im Einzelhandel 

„Für den Einzelhandel lautet das Ziel weiterhin, die Kundenerfahrung zu verbessern und dabei so persönlich wie möglich zu gestalten‟
Oliver Hillegaart, Regional Sales Manager DACH von Jamf

„Mobile Technologien bieten die Chance, dieses Ziel zu erreichen, bringen aber auch eine Transformation des gesamten Unternehmens mit sich. Dieser Wandel umfasst neben der Vereinheitlichung des Online- und Offline-Vertriebs und der Abstimmung mit Lieferanten und Mitarbeitern auch die Neugestaltung der Customer Journey. Jamf meistert dabei die Herausforderung, die dafür eingesetzten mobilen Geräte zu verwalten und unterstützt daher die digitale Transformation im Unternehmen.‟

Artikel kommentieren