Drogeriemarktkette dm setzt auf Yext

0

Yext, Anbieter von Digital Knowledge Management, hilft der Drogeriemarktkette dm zukünftig bei seiner strategischen Entwicklung. Über die Plattform des Anbieters soll das Unternehmen in Zukunft die digitalen Informationen seiner 3.500 Filialen in Europa effizienter managen. 

Darüber hinaus unterstütze die Firma die Drogeriekette bei Zukunftsthemen und liefere Lösungen, die für bessere Sichtbarkeit in der lokalen Suche im Netz sowie verbesserte Analytics-Kapazitäten sorgen sollen, wie es in einer Mitteilung heißt.

Optimierte Sichtbarkeit im digitalen Raum

Einerseits gehe es um die Auffindbarkeit in klassischen Suchmaschinen. Darüber hinaus sollen Informationen wie Filialadressen und Öffnungszeiten über die Yext Knowledge Engine mit unterschiedlichsten Plattformen synchronisiert werden, darunter Bewertungsportale, Adressverzeichnisse und Kartendienste. Zudem soll nachvollziehbar gemacht werden, wie sich diese digitalen Maßnahmen auf den Geschäftserfolg auswirken.

Zum Beispiel helfe Yext der Drogeriemarktkette bei der Kommunikation von lokalen Events in den Filialen und stelle sicher, dass Standortinformationen und andere aktualisierte Informationen auf allen digitalen Plattformen verbreitet würden. Die Lösung sei dabei so aufgebaut, dass sie sich mit internen BI- und Standortsystemen integrieren lässt. Zweitens sei sie auch auf Mobilgeräten bedienbar – ein wichtiger Punkt für dm, denn die Mitarbeiter seien letztes Jahr mit 25.000 Smartphones ausgestattet worden, um On- und Offline besser zu verzahnen.

Zusätzlich sollen sämtliche Bewertungen der Filialen, die auf den unterschiedlichsten Drittanbieter-Plattformen erscheinen, zentral ausgewertet werden können. Die Beantwortung von Bewertungen müsse dabei nicht zwingend durch das zuständige Team erfolgen, sondern könne auch von den jeweiligen Filialverantwortlichen erledigt werden.

 

Artikel kommentieren