Mehr bargeldlose Großveranstaltungen

0

Der Trend zu bargeldlosen Veranstaltungen breitet sich in den verschiedensten Bereichen aus, darunter Sportwettbewerbe, Musikfestivals, Gastronomie-Pop-up Events und Messen. Mit der zunehmenden Popularität sind auch die Größe und Professionalität dieser Veranstaltungen gestiegen. Veranstalter und Aussteller haben die Wichtigkeit erkannt, ihren Kunden reibungslose und effiziente Dienstleistungen anzubieten. Bargeldlose Zahlungsmöglichkeiten sind ein wesentlicher Teil davon.

Großevents mit bargeldlosen Zahlungen auszustatten gehört zu den Kernkompetenzen von SIX in Österreich. Mit den immer häufiger stattfindenden Festivals und Veranstaltungen, die komplett oder teilweise bargeldlos abgewickelt werden, hat SIX eine Reihe neuer und innovativer Lösungen für die unterschiedlichen Bedürfnisse jeder Veranstaltung in ganz Europa eingeführt und implementiert.

Bargeldlose Zahlungen sind in der Regel viel schneller als Käufe in bar. Warteschlangen werden reduziert, es ist weniger Personal erforderlich – dadurch sparen die Veranstalter zusätzliche Kosten ein. Bei bargeldlosen Veranstaltungen sind auch keine zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen für das Bargeldhandling erforderlich, wie z.B. für die Aufbewahrung des Bargelds.

In den letzten drei Jahren hat SIX die Anzahl an Veranstaltungen verdreifacht, für die es bargeldlose Zahlungslösungen geplant und bereitgestellt hat und möchte seine Position in diesem Bereich weiter ausbauen.

„Die Anzahl und Größe der Veranstaltungen, die wir bargeldlos ausstatten, hat deutlich zugenommen. Von Musikfestivals bis hin zum Motorsport sind wir in der Lage, die individuellen Bedürfnisse, die manchmal sehr unterschiedlich sind, zu bedienen“, erklärt Thomas Grabner, Geschäftsführer von SIX Payment Services in Österreich. „Neben der Ausstattung der Location mit einer sicheren Internetverbindung sorgen wir u.a. auch dafür, dass unsere Terminals in jedem Umfeld und bei allen Temperaturen funktionieren – von -20°C bis über 45°C!“

„Während an einigen Orten die Logistik relativ einfach handzuhaben ist, wie zum Beispiel bei „Boomtown“ in Belgien, stellen uns andere Locations vor besondere Herausforderungen, wie z.B. das „Nova Rock Festival“, das im Juni in einer sehr ländlichen Umgebung in Österreich stattfand. Dort ist kilometerlanges Kabelverlegen erforderlich, um eine zuverlässige Internetverbindung zu erreichen. Die meisten Veranstaltungen finden an temporären Orten statt, da kommt ein zusätzlicher Zeitfaktor bei der Installation und beim Abbau unserer Terminals und Aufladestationen hinzu. Keine Veranstaltung gleicht der anderen, jedes Element wird sorgfältig geplant. Es gibt keine „one-size-fits-all“.“

„Das Konzept eines komplett bargeldlosen Events wurde vor einigen Jahren noch mit Skepsis betrachtet, aber mit immer größeren Showcases scheint cashless State-of-the-art zu werden. Immer mehr Events entscheiden sich für cashless, um so das Kundenerlebnis zu maximieren und Effizienz zu steigern. Wir freuen uns, in den kommenden Jahren weitere Veranstaltungen bargeldlos auszustatten, sowohl in Österreich als auch im Ausland.“

Folgende Veranstaltungen wurden/werden im Jahr 2017 von SIX mit bargeldlosen Lösungen ausgestattet:

•    Formula 1 Großer Preis von Österreich, Spielberg
•    Life Ball, Wien
•    Hahnenkammrennen, Kitzbühel
•    Eurosonic Noordersleg, Niederlande
•    Fifteen Seconds Festival, Graz
•    Nova Rock Festival, Nickelsdorf
•    Electric Love Festival, Salzburgring
•    Boomtown, Belgien
•    Moto Grand Prix, Spielberg
•    FM4 Frequency Festival, St. Pölten

Artikel kommentieren