Nets A/S und Concardis Payment Group fusionieren

0

Nets A/S (“Nets”), ein Marktführer der Payment-Branche in Nordeuropa, und Concardis Payment Group (“Concardis Group”) werden fusionieren.

Der Zusammenschluss erfolgt im Rahmen eines Aktienaustauschs, wobei die Anteilseigner von Concardis ihre Aktien in Nets einbringen und im Gegenzug Anteile an Nets erhalten. Bo Nilsson wird die zusammengeführte Gruppe als CEO leiten. Robert Hoffmann wird die Concardis Payment Group weiterhin als CEO führen und direkt an Bo Nilsson berichten. Der Hauptsitz der Gruppe wird sich in Ballerup, Dänemark, befinden. Nets und Concardis Group werden ihre jeweiligen Markennamen beibehalten.

In den vergangenen Jahren haben beide Unternehmen die Konsolidierung in ihren Heimatmärkten durch strategische Akquisitionen, insbesondere im wachstumsstarken Bereich der Handelsdienstleistungen, aktiv vorangetrieben. Mit dem Zusammenschluss vereinen Nets und Concardis Group nun ihre Positionen als Marktführer der Payment-Branche in Nordeuropa und der DACH-Region. Beide Unternehmen bieten ihren Kunden ein breites Produkt- und Dienstleistungsportfolio an, darunter Offline-, Online- und Mobile Payment Services sowie Lösungen für wiederkehrende Zahlungen und Zahlungen in Echtzeit.

Die neu gegründete Gruppe will ihr Leistungsangebot erweitern und verbessern und Produktinnovationen noch schneller auf den Markt bringen.  Gemeinsam erwirtschaftet die neue Gruppe ein EBITDA von rund 500 Millionen Euro und einen Nettoumsatz von 1,3 Milliarden Euro. Die daraus resultierende industrielle Größe soll weitere Investitionen in Innovationen und Serviceverbesserungen für Händler, Unternehmen und Bankkunden ermöglichen. Damit schafft die neue Gruppe beste Voraussetzungen, ihre führende Position auf dem europäischen Payment-Markt weiter auszubauen.

„Wir wollen die fortschreitende europäische Konsolidierung in der Zahlungsdienstleistungsbranche mitgestalten und unsere europaweite Expansion weiter vorantreiben. Deutschland birgt aufgrund der Marktgröße, der Konsumausgaben und der Tatsache, dass noch rund 75 Prozent aller Zahlungen in bar erfolgen, ein großes Wachstumspotenzial. Der Zusammenschluss mit Concardis ermöglicht uns, unser Engagement im deutschsprachigen Raum auszudehnen – eine wachstumsstarke Region, die für uns auch ein ideales Sprungbrett für den Rest Europas ist“, Bo Nilsson, Group CEO von Nets.

Die neu gegründete Gruppe wird von den führenden Private-Equity-Investoren Hellman & Friedman, Advent International und Bain Capital unterstützt. Diese Eigentümer bringen maßgebliche Branchenkenntnisse, operative Ressourcen und Kapital ein, um das Wachstum und die Internationalisierung der neuen Gruppe zu beschleunigen.

„Unsere beiden komplementären Produktportfolios ermöglichen es Händlern, von der Digitalisierung des Zahlungsverkehrs zu profitieren – mit einem noch breiteren Angebot an Produkten und Dienstleistungen, darunter modernste E-Commerce-Gateways, Händlerportale sowie Abrechnungslösungen für Online-Händler. Die Kombination unserer Produktkompetenzen und technologischen Fähigkeiten erlaubt uns eine schnellere Markteinführung von innovativen und benutzerfreundlichen Produkten und unterstreicht unseren gemeinsamen Anspruch, Innovationsführer zu sein.“, Robert Hoffmann, CEO der Concardis Group

Kartellbehörden müssen noch zustimmen, der Abschluss wird im vierten Quartal 2018 erwartet.

Artikel kommentieren