Apple Pay in Deutschland gestartet

0

Der globale Payment Service Provider Computop ermöglicht Apple Pay-Zahlungen bereits seit Jahren für viele internationale Händler. Mit dem Start in Deutschland können Kunden auch hier auf einfache, sichere und persönliche Art mobil bezahlen – schnell und komfortabel.

Mit der Anbindung an die Zahlungsplattform Computop Paygate können stationäre und Onlinehändler die innovative Zahlart kurzfristig integrieren. Durch die zahlreichen Acquirer-Verbindungen können Onlinehändler einfach Acquiringbanken nutzen, die Apple Pay bereits unterstützen. Online-Shops wie Gravis oder Cyberport, aber auch die Ladengeschäfte von Mister Spex haben sich mit Computop frühzeitig auf den Start von Apple Pay in Deutschland eingestellt. Mit den Computop POS-Terminals können Omnichannel-Händler Apple Pay auf allen Kanälen nutzen und erhalten so Zugriff auf alle Transaktionen mit einer einzigen Plattform.

Sicherheit und Datenschutz sind das Herzstück von Apple Pay. Wenn Kunden eine Kredit- oder Debitkarte mit Apple Pay verwenden, werden die tatsächlichen Kartennummern weder auf dem Gerät noch auf den Apple Servern gespeichert. Stattdessen wird eine eindeutige Ersatznummer zugewiesen, verschlüsselt und sicher auf dem Gerät gespeichert. Jede Transaktion wird mit einem individuellen dynamischen Sicherheitscode autorisiert.

„Die Payment People von Computop freuen sich über den Start von Apple Pay. Mit unserer Erfahrung aus Integrationen in anderen Ländern konnten wir die Händler gut auf den Deutschland-Start vorbereiten. Wir freuen uns darauf, das komfortable und sichere Zahlen mit Apple Pay auch für viele weitere stationäre und Online-Händler einzurichten.“
Ralf Gladis, CEO und Gründer von Computop

Apple Pay ist einfach zu konfigurieren, die Nutzer erhalten weiterhin alle Vorteile von Kredit- und Debitkarten. Im stationären Handel funktioniert Apple Pay mit iPhone SE, iPhone 6 und höher sowie der Apple Watch.

Der Online-Einkauf in Apps und auf Websites, die Apple Pay akzeptieren, geht mit Touch ID besonders einfach. Beim iPhone X doppelklickt man einfach auf die Seitentaste und schaut auf den Bildschirm, um sich mit Face ID zu authentifizieren. Bei Apple Pay müssen keine langen Kontoformulare manuell ausgefüllt oder wiederholt Versand- und Rechnungsinformationen eingegeben werden. Wer Waren und Dienstleistungen unterwegs in Apps oder Safari bezahlt, kann Apple Pay nutzen mit iPhone 6 und höher, iPhone SE, iPad Pro, iPad (5. Generation), iPad Air 2 und iPad mini 3 und höher. In Safari kann Apple Pay auch auf jedem Mac verwendet werden, der in oder nach 2012 mit macOS Sierra eingeführt wurde. Die Zahlung lässt sich dann mit iPhone 6 oder höher oder Apple Watch oder mit Touch ID auf dem neuen MacBook Pro bestätigen.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.