Hitze killt Modeläden: Modomoto-Gründerin prophezeit Zeitenwende

0

Corinna Powalla, Gründerin und Geschäftsführerin des Internet-Unternehmens Curated Shopping Group, prägte 2011 den Begriff CURATED SHOPPING, als sie den Modeversand MODOMOTO erfand und das Prinzip des kuratierten Einkaufens für Männer in Deutschland einführte.

Heute, rund 7 Jahre nach dem Start von MODOMOTO, sieht Powalla das Ende des klassischen Mode-Einzelhandels gekommen. Immer weniger Kunden wollen in überfüllten Geschäften Schlange stehen und in viel zu engen Kabinen Looks ausprobieren. Der aktuelle Hitzesommer trägt das seine zum Niedergang bei. Davon ist Corinna Powalla überzeugt.

Seit Jahren fordert Corinna Powalla, dass sich der Modehandel der digitalen Realität durch das Erschließen alternativer Vertriebskanäle stellt, bevor er von Google, Facebook oder Amazon aufgefressen wird. Überleben werden nur jene Händler, die auf Kundenbindung im Internet jenseits der Netzgiganten setzen.

Powalla: „Der Sommer 2018 wird als Zeitenwende in die Modegeschichte eingehen. Die Hitze macht dem Einzelhandel zu schaffen. Erste Zahlen belegen, dass sich die Lage dramatisch zuspitzt. Kollegen in der Branche berichten mir von leeren Geschäften und liegengebliebener Ware. Mir tun vor allem die kleinen Boutique-Betreiber leid. Man wird in der Modeszene noch jahrelang von diesem Sommer sprechen.“

Auch das Münchner Ifo-Institut berichtet in seinem aktuellen Geschäftsklima-Index über schlechte Stimmung angesichts von Geschäftslage, Umsatz- und Preisentwicklung im stationären Modehandel.

Die Entwicklung kommt nicht ganz überraschend. Bereits der von tropischer Hitze geprägte August 2015 bescherte dem deutschen Modehandel die bis dahin schwächsten Umsätze seit mindestens 15 Jahren. Der Unterschied zu damals: Shoppen im Internet war 2015 noch deutlich weniger beliebt als heute.

Powalla: „So unschön die Lage für die Kollegen im stationären Handel ist – ich sehe mich und die Idee von MODOMOTO bestätigt. Das vielerorts mühsame Mode-Shopping bedurfte einer Revolution. Durch CURATED SHOPPING sind alle Hindernisse beseitigt und Einkaufen wird zum gemütlichen Erlebnis.“
Die Idee des CURATED SHOPPING ist einfach: Männer lassen sich nach eingehender Analyse ihres Geschmacks von professionellen Stylisten Looks aus verschiedenen Modemarken kombinieren und nach Hause zustellen. Dort wählen sie in Ruhe aus und schicken zurück, was ihnen nicht gefällt. Die Curated Shopping Group ist in ihrem Segment ein führender Player und beliefert hunderttausende Kunden pro Jahr. Corinna Powalla zählt zu den interessantesten Persönlichkeiten des digitalen Modehandels.

Artikel kommentieren