Lekkerland setzt auf Office 365

0

Mit dem Umstieg auf die Microsoft-Cloud-Lösung Office 365 geht Lekkerland nun einen Schritt in Richtung Produktivität und Digitalisierung: Anfang des Jahres hat Lekkerland begonnen, die Arbeitsumgebung von rund 2.500 Mitarbeitern in die Microsoft-Cloud zu übertragen.

„Lekkerland ist eines der ersten Unternehmen in Deutschland, das Office 365 als Cloud-Lösung vollumfänglich ausgerollt hat“, kommentiert Alain Genevaux, Leiter des Office-Geschäfts bei Microsoft Deutschland. „Wir wissen, wie wichtig für Handelsunternehmen im täglichen Geschäft ein harmonischer, standardisierter und stabiler IT-Betrieb ist. Deshalb nehmen wir mit unseren Cloud-Lösungen unseren Kunden möglichst viel Arbeit ab – bei hoher Flexibilität im Handling der Anwendung und zuverlässigem Betrieb mit einer weltweiten Uptime von 99,999 Prozent.“

Erfolgsfaktor Cloud für mobiles und flexibles Arbeiten

„Die technischen Voraussetzungen für unseren Digitalisierungskurs werden immer besser“, erklärt Christian Grotowsky, Senior Vice President Corporate IT bei Lekkerland und Managing Director von Lekkerland information systems (Lis). „Entscheidend ist, dass wir die passenden Werkzeuge auswählen, um die Transformation erfolgreich voranzutreiben.“ Der wichtigste Erfolgsfaktor aus Sicht von Lekkerland ist es, über cloudbasierte Lösungen mobiles, flexibles und damit effizientes Arbeiten zu ermöglichen. Damit erhalten die Mitarbeiter den Freiraum, den sie für das Entwickeln neuer Services und Angebote für die Kunden des Unternehmens benötigen.

Vom Effizienzgewinn profitiert auch die IT-Tochter Lis: Updates und Security-Patches von Office 365 werden aus der Cloud automatisch eingespielt, manuelle Updates werden damit überflüssig.

Mehr digitale Kommunikation und Kollaboration bei Lekkerland mit Office 365

Allen Mitarbeitern der Lekkerland Gruppe bietet die neue Arbeitsumgebung moderne, durchgehend digital gestaltete Kommunikationsprozesse und interne wie externe Kollaboration – über SharePoint OnlineSkype for Business oder die Gruppenchat-Software Microsoft Teams. „Unserem Anspruch, der bevorzugte Partner für alle Kanäle der Unterwegsversorgung zu sein, müssen wir täglich in der Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern gerecht werden“, sagt Christian Grotowsky. „Digitale Tools wie in unseren Teams geteilte Dokumente und Dateien unterstützen uns dabei.“ Das Arbeiten in der Cloud ermöglicht es außerdem, von überall auf der Welt und von jedem Endgerät aus auf die Arbeitsumgebung zugreifen zu können – bei uneingeschränkter Datensicherheit und ohne umständlichen Verbindungsaufbau.

Artikel kommentieren