Rossmann akzeptiert Alipay-Zahlungen

0

Rossmann wird im Laufe des Jahres in allen Filialen Alipay als neue Zahlungsmethode anbieten. Somit können chinesische Touristen bald an allen Kassen und im Onlineshop des Einzelhändlers mit ihrer heimischen Alipay-App bezahlen.

Die mobile Alipay-Bezahlung mittels Barcode ist künftig in über 2.000 Rossmann-Filialen in Deutschland verfügbar. Zudem wird Alipay als neue Zahlungsmethode nun auch die Payment-Auswahl im Onlineshop unter www.rossmann.de ergänzen. Damit öffnet sich Rossmann als erste große Einzelhandelskette Deutschlands für den boomenden chinesischen Tourismus-Markt: Zwei Millionen chinesische Touristen reisen jährlich nach Deutschland, im Schnitt geben sie während ihres Urlaubs allein für Shopping 3.000 Euro aus. Das Transaktionsvolumen, das Wirecard via Alipay Barcode Payment bei einzelnen Händlern verzeichnet, liegt oft im dreistelligen Bereich.

 „Chinesische Touristen sind für uns eine zunehmend wichtigere Zielgruppe – vor allem Baby-, Kosmetik- und Bio-Produkte werden von ihnen stark nachgefragt. Deshalb freuen wir uns, zusammen mit Wirecard Alipay als neue Zahlungsmethode sowohl an all unseren Points-of-Sale als auch im E-Commerce einsetzen zu können.“, Geschäftsführer Raoul Roßmann

Christian Reindl, Executive Vice President Sales Consumer Goods bei Wirecard, fügte hinzu: „Es macht uns stolz, Rossmann als Kunden gewonnen zu haben. Dank unserer ConnectedPOS-Plattform können wir die Akzeptanz für Alipay-Zahlungen schnell und einfach im zentralen Kassensystem bei Rossmann implementieren und auch für Online-Kunden verfügbar machen. Dies folgt dem vorbildlichen Omnichannel-Ansatz, dass Kunden kanalübergreifend bequem und sicher bezahlen können. Die technische Integration bei Rossmann ist bereits auf zukünftige Entwicklungen im Bereich alternativer Zahlungsverfahren ausgelegt.“

Artikel kommentieren