Jana Brendel wechselt zur Concardis Payment Group

0

Nur wenige Tage nach ihrer Gründung gibt die Concardis Payment Group eine weitere wichtige Personalie bekannt: Jana Brendel, bislang Head of Digital Solutions bei der Deutschen Bank AG, übernimmt ab dem 1. Juli 2018 die Funktion des Chief Information Officer.

Sie löst damit Catherine Sherwin von der Unternehmensberatung AlixPartners ab, die bislang als Interim CIO agierte. Mit Jana Brendel gewinnt die Concardis Payment Group erneut eine Größe im Bereich der Digitalisierung und Innovation. Gemeinsam mit dem CEO Robert Hoffmann soll Brendel die Entwicklung der Concardis Payment Group zum digitalen Payment-Champion in der DACH-Region vorantreiben.

Brendel verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IT- und Finanzbranche. Zuletzt war sie bei der Deutschen Bank AG als Head of Digital Solutions unter anderem für die Entwicklung der gesamten Endkunden-Anwendungen verantwortlich. Zuvor leitete die Wirtschaftsinformatikerin den Bereich Application Development der Deutschen Bank, nachdem sie bis 2014 als IT Programme Manager die Integration der Postbank steuerte. Vor ihrem Wechsel zur Deutschen Bank war sie als Softwareentwicklerin tätig.

„Die Digitalisierung öffnet Unternehmen neue Wege, Prozesse effizienter zu gestalten, Produkte noch schärfer auf die Kundenbedürfnisse auszurichten und neue Lösungen zu entwickeln. Ich freue mich darauf, diese Möglichkeiten in der Concardis Payment Group zu nutzen und gemeinsam mit unserem Team innovative Lösungen für unsere Kunden zu entwickeln – und so die digitale Transformation der Gruppe voranzubringen“,
Jana Brendel, künftige Chief Information Officer der Concardis Payment Group

Anfang April gaben die Beteiligungsfirmen Advent International und Bain Capital Private Equity die Gründung der Concardis Payment Group bekannt. Die Gruppe besteht derzeit aus den Portfoliounternehmen Concardis GmbH, Cardtech GmbH, PCS GmbH, Simplepay GmbH, Mercury Processing Services International Ltd. und Ratepay GmbH.

Artikel kommentieren